Der Award

Informationen und Vorteile

Sie gestalten zukunftsweisende Gebäude, entwickeln ganzheitliches Interior Design, innovative Produkte oder nachhaltig wirkungsvolle Marken­kommunikation?

Schärfen Sie Ihr Profil mit einer Auszeichnung der ICONIC AWARDS: Innovative Architecture und zeigen Sie, dass Sie zu den besten Gestalter*innen der Branche gehören. Hier wird prämiert, wer neue Impulse setzt und nachhaltige Lösungen findet!

Sie gehören dazu? Nehmen Sie teil!

Der Award honoriert sowohl junge Gestalter*innen als auch Bestleistungen international bekannter Architekturbüros, Designstudios, innovativer Hersteller und engagierter Immobilienunternehmen.

Anmeldung

Die Ausschreibungsphase für die ICONIC AWARDS 2024: Innovative Architecture ist leider vorbei. Wir informieren Sie, sobald die neue Anmeldephase startet.

Ausschreibung

Ausführliche Informationen zur Teilnahme und zum Award finden Sie in unseren Ausschreibungsunterlagen. Sie können sie hier als PDF herunterladen.

6. März 2024

Ausschreibungsstart 2024

5. April 2024

Frühbucherschluss

17. Mai 2024

Anmeldeschluss online

5. Juni 2024

Jurysitzung

September 2024

Bekanntgabe der Gewinner*innen

8. Oktober 2024

Preisverleihung 2024

Ihr Weg zum Erfolg

Registrierung

Über den Anmelde-Button gelangen Sie zu unserer Online-Datenbank My Design Council. Dort melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren sich neu.

Anmeldung

Für die Online-Anmeldung zum Award benötigen Sie: einen Text auf Deutsch und Englisch sowie Bild­ma­terial. Dann können Sie Ihre Anmel­dung verbindlich ab­schließen.
Bitte beachten: Eine Teilnahme am Award sowie eine mög­liche Auszeichnung sind mit Gebühren verbunden.

Anlieferung

Laden Sie bis zum 17. Mai Ihre digitale Einreichung für die Jurysitzung hoch. Diese findet am 5. Juni statt. Über die Ergebnisse der Jurierung werden Sie schriftlich benachrichtigt.

Vorteile

Im Fokus der Branche

Die ICONIC AWARDS: Innovative Archi­tecture sichern Ihnen die internatio­nale Aufmerksamkeit der Branche – denn nur wegweisende Spitzen­leistungen werden ausgezeichnet.

Mehr Reichweite für Ihr Projekt

Sie profitieren von unserer reichwei­ten­starken Pressesarbeit über unsere Me­dien­verteiler, Social-Media-Kanäle, unsere Medienpartner ndion, atrium, meter, archdaily, designboom und competitiononline und Kooperationen mit den (Online-) Fachmagazinen.

Erweitern Sie Ihr Netzwerk

Die Preisverleihung in München wird jedes Jahr zum Treffpunkt für die klügsten Köpfe der internationalen Architekturbranche und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Projekt zu präsentieren und sich zu vernetzen.

 

Ein internationales Gütesiegel für Ihr Projekt

Nutzen Sie das Gewinner-Label für Ihre Kommunikation – in der Branche und darüber hinaus. Als Gewinner*in erhalten Sie außerdem Zugang zu exklusiven Marketing-tools.  

 

Prominent platziert

Gewinnerprojekte werden in einer hochwertigen Publikation vorgestellt und sind dauerhaft in unserem Online-Showroom, dem ICONIC Directory zu sehen.

Preisverleihung 2023

 

Die Preisverleihung der ICONIC AWARDS 2023: Innovative Architecture fand am 4. Oktober in der BMW Welt in München statt.

Die ikonische Architektur von Coop Himmelb(l)au begeistert Besucher*innen aus aller Welt und ist längst ein Markenzeichen der Stadt geworden. In diesem inspirierenden, wie außergewöhnlichen Ambiente feiern wir die Gewinner*innen der ICONIC AWARDS: Innovative Architecture und geben Ihnen eine Bühne.

 

Video: signaturefilms.de / Oliver Hardt, Christoph Weigand

Quelle: Rat für Formgebung / Fotos: Jan Schimitzek

Kategorien

Architecture

Von Stadtkonzepten und Grünraumplanung, Kulturbauten und Bildungseinrichtungen, Hotels und Restaurants bis hin zu Wohnungsbauten, Arbeitsstätten, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Neubauten, Revitalisierungen und Umbauten aller Art.

Architecture

Retail
Markenräume, Shops, Concept-Stores, Showrooms, Kaufhäuser, Malls, Outlets etc.

Hospitality
Hotels, Spa- und Wellnessresorts, Gastronomie, Bars, Cafés, Restaurants etc.

Domestic
Fertigbauten, Wohnhäuser, Wohnheime, Freianlagenplanung, Garten- und Landschaftsarchitektur etc.

Corporate
Firmengebäude, Bürogebäude, Fabriken, Freianlagenplanung, etc.

Public / Culture / Education
Museen, Konzerthallen, Theater, Opernhäuser, Freianlagenplanung, Landschaftsarchitektur, Brücken, Schulen, Kindertagesstätten, Kirchen, Krankenhäuser, Stadien, Verwaltungsgebäude, Sportanlagen, Denkmäler, Bildungsbauten, Bahnhöfe etc.

Event/Exhibition
Ausstellungen, Inszenierungen, Messestände, Pop-Up Stores, Events etc.

Urban Planning
Plätze, Straßen, Sanierung, Umbau, Dörfer, Regionen, Urban Branding, Stadt-/Stadtteil- und Quartiersentwicklung, Sportanlagen, Stadtmobiliar etc.

Special

Interior

Von außergewöhnlichen Retail-Konzepten, Restaurants, Bars und Hoteleinrichtungen bis hin zur Gestaltung von Wohnräumen, Büros, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser.

Interior

Retail
Markenräume, Shops, Concept-Stores, Showrooms, Kaufhäuser, Malls, Outlets etc.

Domestic
Fertigbauten, Wohnhäuser, Wohnheime etc.

Corporate
Firmengebäude, Büro- und Geschäftsgebäude, Fabriken, Lagerhäuser etc.

Public
Museen, Konzerthallen, Theater, Opernhäuser, Schulen, Kindertagesstätten, Kirchen, Krankenhäuser, Stadien, Verwaltungsgebäude etc.

Hospitality
Hotels, Spa- und Wellnessresorts, Gastronomie, Bars, Cafés, Restaurants etc.

Special

Communication

Herausragende ganzheitliche Kommunikation auf Messeständen, in Corporate Designs für Architektenbüros, Wortbildmarken für Immobilienprojekte und Stadtkonzepte.

B2B Communication
Messestände, Werbekampagnen, Anzeigen, Flyer, Broschüren, Kataloge, Außenwerbung, Websites, Imagefilme, Architekturfotografie etc.

Communication


B2C Communication

Messestände, Buchpublikationen, Werbekampagnen, Anzeigen, Broschüren, Flyer, Außenwerbung, Websites, Imagefilme, Architekturfotografie, Kataloge etc.


Corporate Design
Branding, Websites, Geschäftsausstattungen, Visitenkarten, Flyer, Plakate, Banner, Schilder, Fahnen etc.


Signposting System
Leitsysteme für Städte, öffentliche Einrichtungen, Büro- und Geschäftshäuser, Einkaufszentren, Wohnhäuser etc.


Special


Product

Alle Produkte, die fest verbaut werden: Von Fassaden über Türen und Treppen bis hin zum Sanitärobjekt und der Gebäudetechnologie.

Product

Facades
Farbe, Dämmung, Putz, Fenster, Türen, Balkone, Materialien, Beschläge, Geländer etc.


Wall, Floor, Ceiling
Fliesen, Tapeten, Putz, Teppiche, Parkett, Laminat, Materialien, Deckenelemente etc.


Energy Solutions
Solarthermie, Photovoltaik, Materialien, Biomasse, Solarenergiesysteme etc.


Sanitation
Armaturen, Badewannen, Küchenspülen, Duschabtrennungen, Badmöbel, Küchenmöbel, Keramik, Materialien, Schwimmbad, Sauna, Wasseraufbereitung etc.

 

Building Technologies
Beleuchtungskonzepte, Aufzüge, Treppen, Rolltreppen, Türen, Fenster, Heizkörper, Materialien, Schalter- und Bedienelemente, Griffe etc.


Special

Concept

Visionäre Ideen und (noch) nicht realisierte Konzepte aus den Bereichen Stadt- und Architekturgestaltung sowie Interior Design.

Concept

Urban Planning
Plätze, Straßen, Sanierung, Umbau, Dörfer, Regionen, Urban Branding, Stadt-/Stadtteil- und Quartiersentwicklung etc.


Visionary Living & Working
Konzepte und Entwürfe für die Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen, temporäre Wohnraumkonzepte etc.


Visionary Architecture
Konzepte und Entwürfe für Fertigbauten, Wohnhäuser, Wohnheime, Freianlagenplanung, Garten- und Landschaftsarchitektur, Firmengebäude, Bürogebäude, Geschäftsgebäude, Fabriken, Lagerhäuser etc.


Special

ICONIC AWARDS: Innovative Material

Bei der Anmeldung eines Projekts oder Produkts in einer der Hauptkategorien Architecture, Interior oder Product besteht die Möglichkeit, dieses zusätzlich in der übergeordneten Kategorie „Innovative Material“ einzureichen. Besonders honoriert werden ein innovativer, schonender und klimabewusster Einsatz von Ressourcen sowie besonders nachhaltige, energieeffiziente und funktional-gestalterisch vielseitig einsetzbare Materialien.

Teilnahme- und Servicegebühren 2024

Anmeldegebühren

Anmeldegebühren

EUR 350 zzgl. MwSt.
pro Einreichung (inklusive digitale Aufbereitung)

EUR 300 zzgl. MwSt.
Frühbucher-Tarif pro Einreichung bis 5. April 2024 (inklusive digitale Aufbereitung)

In Ausnahmefällen können in der Kategorie »Communication« digitale
Daten wie Filme, Webseiten, Apps etc. eingereicht werden.

Servicegebühren

Im Falle einer Auszeichnung fallen folgende obligatorische Servicegebühren an:

»Selection«

Servicegebühr »Selection«


1.500 EUR zzgl. MwSt.

Die Auszeichnung beinhaltet:

  • – Nutzung des »Selection«-Labels
  • – Zwei personalisierte Urkunden
  • – Zugang zu unseren exklusiven Marketing Services
  • – Einseitiger Eintrag im Katalog sowie ein Belegexemplar (pro Anmelder)
  • – Präsentation des prämierten Projekts/Produkts im ICONIC Directory
  • – Basis-Pressearbeit und Social Media-Kommunikation rund um den Award
  • – Einladung zur Preisverleihung und Möglichkeit eines professionellen Gewinnerfotos

 

»Winner«

Servicegebühr »Winner«


1.900 EUR zzgl. MwSt.


Die Auszeichnung beinhaltet:

  • – Nutzung des »Winner«-Labels
  • – Zwei personalisierte Urkunden
  • – Zugang zu unseren exklusiven Marketing Services
  • – Einseitiger Eintrag im Katalog sowie ein Belegexemplar (pro Anmelder)
  • – Präsentation des prämierten Projekts/Produkts im ICONIC Directory
  • – Umfassende Pressearbeit und Social Media-Kommunikation rund um den Award
  • – Einladung zur Preisverleihung, Möglichkeit eines professionellen Gewinnerfotos und digitale Präsentation des ausgezeichneten Projekts/Produkts im Anschluss an die Verleihung

»Best of Best«

Servicegebühr »Best of Best«


2.500 EUR zzgl. MwSt.


Die Auszeichnung beinhaltet:

  • – Nutzung des »Best of Best«-Labels
  • – Zwei personalisierte Urkunden, eine in einem hochwertigen Rahmen
  • – Zugang zu unseren exklusiven Marketing Services
  • – Zweiseitiger Eintrag im Katalog sowie ein Belegexemplar (pro Anmelder)
  • – Präsentation des prämierten Projekts/Produkts im ICONIC Directory
  • – Exklusive Pressearbeit und Social Media-Kommunikation rund um den Award
  • – Einladung zur Preisverleihung, Überreichung der Preisskulptur auf der Bühne, Entgegennahme der Urkunde, Aufnahme eines professionellen Fotos auf der Bühne

Förderprogramm

Der Rat für Formgebung bietet allen Kleinunternehmen und Start-Ups die Möglichkeit, sich durch einen Förderantrag von den möglicherweise anfallenden Gewinnergebühren befreien zu lassen.

Unser Förderprogramm

Der Rat für Formgebung bietet allen Kleinunternehmen und Start-Ups die Möglichkeit, sich durch einen Förderantrag von den möglicherweise anfallenden Gewinnergebühren für die Auszeichnungen »Selection«, »Winner« und »Best of Best« befreien zu lassen.

Die Freistellung erfolgt nach Prüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse. Voraussetzung ist, dass der Jahresumsatz in den letzten beiden Jahren jeweils nicht mehr als € 50.000,00 betrug.

Der Antrag muss bis zum 19. April 2024 gestellt werden (Eingang beim Rat für Formgebung).

Laden Sie sich den Antrag für unser Förderprogramm herunter.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen 2024.

Die Jury 2024

Virginia Lung

Mitbegründerin von One Plus Partnership

Hongkong

Virginia Lung ist Mitbegründerin von One Plus Partnership. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Innenarchitektur an der University of Oregon hat sie sich der Innenarchitekturbranche verschrieben. One Plus ist ein in Hongkong ansässiges Innenarchitekturbüro, das im Jahr 2004 gegründet wurde. Sie haben eine Vielzahl von kommerziellen Objekten entworfen, darunter Kinos, Einzelhandelsgeschäfte, Clubhäuser und Verkaufsbüros. Die Projekte von One Plus sind themenorientiert, d. h. die Designer suchen nach einem Thema, das zum Projekt passt, und versuchen, entsprechende Elemente in jedes Detail einzubinden. In den letzten 19 Jahren hat One Plus weltweit mehr als 800 internationale Auszeichnungen erhalten. Virginia war Jurymitglied bei verschiedenen internationalen Wettbewerben, darunter der German Design Award, das INSIDE Festival of Interiors (UK), NeoCon (US), K-Design Award (Südkorea) und D&AD (UK).

Wei WU

Partner bei gmp

Shanghai

Nach seinem Architekturstudium im chinesischen Chongqing war Wu Wei von 1992 bis 1994 als Architekt in Lanzhou und Shanghai tätig. 1995 nahm er ein weiteres Architekturstudium an der ETH Zürich auf, das er im Jahr 2000 am Lehrstuhl von Prof. Mario Campi mit dem Diplom abschloss. Nach einer Tätigkeit für das Zürcher Büro Skyline Architecture kam Wu 2001 zu gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, wo er zunächst Chefrepräsentant der Büros in Peking und Shanghai war. 2004 wurde er assoziierter Partner und ab 2009 Partner für China. Seit 2019 ist er Partner bei gmp.

May-Britt Frank-Grosse

Chefredakteurin,  baunetz interior|design

May-Britt Frank-Grosse studierte Architektur in Cottbus und Suttgart und arbeitet seit 2006 als Architektur- und Designjournalistin. Im Jahr 2014 belegte sie den Zertifikatsstudiengang Nachhaltigkeit und Kommunikation an der Leuphana Universität Lüneburg. Seit 2019 ist sie Chefredakteurin des Online-Magazins baunetz interior|design, seit 2021 Mitglied im Beirat der Berlin International University of Applied Sciences. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die ganzheitliche Vermittlung von Themen der (Innen-)Architektur und des nachhaltigen Bauens.

Carsten Schmidt

Associate Partner, Topothek 1

 

Carsten Schmidt schloss 2015 seinen Bachelor in Politikwissenschaft und Chinastudien sowie seinen Bachelor in Kommunikation an der Universität Tübingen ab und graduierte kurz darauf an der Cornell University mit einem Master of Landscape Architecture und einem Master of City and Regional Planning. Nachdem er mit der Cornell University an einer Initiative für klimaangepasstes Design zur Unterstützung lokaler Gemeinden am Hudson River gearbeitet hatte, kam er zu Topotek 1, wo er schnell vom Landschaftsarchitekten über den Senior Architekt zum Projektmanager aufstieg. Heute ist er für eine Reihe von lokalen sowie internationalen Projekten verantwortlich, die von Machbarkeitsstudien bis hin zu groß angelegten Stadtentwicklungen reichen. Carsten ist seit 2021 Partner bei Topotek 1 und verantwortlich für die Projekte in der MENA Region.

Daniel Blum

Associate Partner bei IttenBrechbühl

 

Daniel Blum ist Architekt, Professor an der Fachhochschule Münster und Associate Partner bei IttenBrechbühl Basel, wo er den Design-Hub IB Atelier mitbegründet und die UTOPIA-Studentenwettbewerbsreihe ins Leben gerufen hat. Er studierte Architektur an der TU Darmstadt und der ETH Zürich bei Peter Märkli und Josep Lluis Mateo, bei dem er 2006 diplomierte. Seit 2014 ist er in der Architekturlehre tätig. Daniel Blum hält regelmässig Vorträge und tritt als Mitglied von Architekturjurys auf. Seine Projekte werden in der Schweiz und International, z.B. während der Architekturbiennalen 2021 und 2023 in Venedig ausgestellt. Daniel Blum arbeitete bei David Chipperfield Architects in London und Diener & Diener Architekten in Basel, bevor er 2017 zu IttenBrechbühl kam, wo er 2022 Associate Partner wurde. Seit 2023 hat er einen Lehrstuhl für Architektur und Baukonstruktion an der Münster School of Architecture MSA inne, und ist Mitglied des Stiftungsrates des Schweizerischen Architekturmuseums S AM.

Karim El-Ishmawi

Managing Director & Co-Founder, Kinzo Architekten

Karim El-Ishmawi ist Architekt und Mitbegründer von Kinzo, einem internationalen Architektur- und Innenarchitekturbüro mit den Schwerpunkten Innenausbau, Bauen im Bestand und Placemaking, das 2005 von Karim El-Ishmawi, Martin Jacobs und Chris Middleton gegründet wurde. Die multidisziplinären Teams in Berlin und München begleiten Projekte von der Beratung und Analyse über Strategie und Konzeption bis zur Planung und Umsetzung. Er hat an Projekten für Kunden wie adidas, Nike, SoundCloud oder Zalando gearbeitet. Er studierte Architektur am Illinois Institute of Technology in Chicago und an der Technischen Universität Berlin 2003. Des Weiteren arbeitete er als Gastprofessor am renommierten Boston Wentworth Institute of Technology.

Tina Kortmann

Associate Director, UNStudio

Tina Kortmann ist Associate Director / Senior Architect bei UNStudio in Amsterdam und leitet ein standortübergreifendes Team mit Mitarbeitern in den Niederlanden und Frankfurt. Das Team konzentriert sich auf Projekte in Deutschland. Seit 2017 gehören dazu das FOUR Frankfurt, das derzeit im Bau ist, verschiedene Innenraumprojekte sowie die Hochhäuser Belsenpark und NION. Die Projekte zählen zu den Schlüsselprojekten von UNStudio auf dem deutschen Markt und decken eine Vielzahl von Typologien ab. Tina wurde 1978 in Düsseldorf geboren und studierte Architektur an der RWTH Aachen University und in Kopenhagen. Bevor sie 2010 zu UNStudio Amsterdam kam, arbeitete sie in international renommierten Büros in Kopenhagen, Paris, Aachen und Tokyo.

FAQ

Wie viele Teil­nehmer gab es im letzten Jahr?

Insgesamt gab es bei den ICONIC AWARDS 2023: Innovative Architecture 620 Ein­reichungen aus 37 Ländern.

Welche Kategorien gibt es?

Der Award unter­teilt sich in fünf Katego­rien. Diese finden Sie hier.

Welche Auszeich­nungen werden vergeben?

»Selection«, »Winner« und »Best of Best«. Die Fachjury vergibt die Sonderauszeichnungen »Archi­tects of the Year«, »Interior Designers of the Year« sowie den Ehren­preis »Architects’ Client of the Year«.

Wo kann ich mich zum Award anmelden?

Die Anmeldung erfolgt über My Design Council.

Wer ist zum Award zugelassen?

Alle Unternehmen und Büros, deren Projekte in die Wettbewerbs­kategorien passen.

Kann ich ein Pro­jekt, das bereits in einem anderen Award des Rat für Formge­bung gewonnen hat, anmelden?

Ja.

Gibt es eine Be­grenzung, wie viele Pro­jekte ich zum Award an­melden kann?

Nein.

Wie alt darf das eingereichte Projekt sein?

Das Projekt darf zum Zeit­punkt der Jurysitzung nicht älter als 5 Jahre sein.

Welche Termine und Fristen gibt es?

Alle Termine und Fristen finden Sie hier zum Download.

Welche Kosten und Gebühren fallen an?

Für jedes angemeldete Projekt wird die Anmel­de­gebühr in Rechnung gestellt. Je nach Aus­zeichnung fallen weitere Gebühren an. Informatio­nen zu den Kosten der ICONIC AWARDS 2024: Innovative Architecture entnehmen Sie bitte den Ausschrei­bungsunter­lagen 2024.

Kann ich mich von den Gebühren befreien lassen?

Der Rat für Form­gebung bietet allen Klein­unter­neh­men und Start-ups die Möglichkeit, sich durch einen Förder­antrag von den möglichen an­fal­lenden Gewinner­ge­büh­ren befreien zu las­sen. Details dazu finden Sie in unseren Aus­schrei­bungs­unterlagen.